15 Apr 2016

Als ein bekennender SUV-Fan

Submitted by ebertus

Ich oute mich mal: Gesellschaftspolitisch vollkommen unkorrekt; und dennoch systemisch voll eingebunden!

Weil via einem anderen Blogtext hier in der FC zu gewisser Stellungnahme verführt, so mag ich das Thema nun gern noch etwas vertiefen; grundsätzlicher gestalten.

Gelebte Biogtterie ist das halbe Leben, hehre Staatsräson sowieso und wer werfe den ersten Stein?

Nobody is perfect ...

Vor langen Jahren, zur hohen Zeit der Grünen in den 1980ern sah ich mal einen Mann, der pinkelte in einem spanischen Hafen -doch einfach so- ins sommerlich warme Mittelmeer. Eine offizielle Personenfeststellung wegen diesem erkennbaren Umwelfrevel fand nicht statt und auch meinerseits wurde die damals noch konsequent grüne Seele hintenan gestellt.

Ergo: Die Relativität bestimmt den Grad an Diffamierung

Wenn es denn opportun erscheint, dann hat der Pinkler die volle Härte von Gesetz und jedwede Ächtung zu tragen, während die Verteidigung westlicher, abendländischer Werte am gleichen Mare Nostrum als alternativlos hingenommen wird; mit all ihren Kollateralschäden, mit gazian shit gar in Israel.; auch mit einem systemkonformen Fracking in Dakota.

Ok, bis weit in die 1990er war die lindgrüne, eigentlich doch bigotte Philosophie, diese die Relationen negierende Verlade, dieser linksliberale Erziehungsjournalismus ein Stück weit auch mein Credo, mein Horizont.

Wir sind alle Sünder, dürfen uns schuldig fühlen ...

Die Grünen haben sich mittlerweile davon verabschiedet, sind aktuell mehr als staatstragend, sind systemisch determiniert, oft auch bellizistisch-transatlantisch eingebunden;

und das tut ihnen offensichtlich nicht mal weh.

Mir geht es (partiell) ebenso ...

- - - - -

Von SUV bis Suff - kein kleiner Trigger