22 Jul 2017

Jörg Tauss ... Das Imperium schlägt zurück

Submitted by ebertus

Hausdurchsuchung bei Tauss - Soll nun jegliche Arbeit, jedes Bemühen im Bereich der Völkerverständigung mit Russland/Krim torpediert werden?

Heute wurde ich via einer Mail auf diesen Text beim Anti-War Cafe hingewiesen. Unglaublich, wohl aber wahr, was Jörg Tauss in der dort veröffentlichten Mail berichtet.

Und nein, da wurden gegenüber dem Delinquenten keine alten Vorwürfe -von denen ich heute mehr als damals glaube, dass es ein sog. Inside-Job gewesen sein könnte- neu erfunden. Nein, in dem Beschluß der Staatsanwaltschaft Karlsruhe geht es ausdrücklich um die von Tauss organisierte Reise auf die Krim, den damit einhergehenden Besuch dreier Partnerstädte Baden-Würtembergs. 

Müssen jetzt, da via dieser Hausdurchsuchung den Diensten nun wohl namentlich bekannt, auch die anderen TeilnehmerInnen dieser Reise mit ähnlichen Maßnahmen rechnen?

Und ja, Jörg Tauss habe ich im Sommer 2016 zur Vorbereitung eben dieser Reise bei einer Diskussion mit jüngeren Menschen aus Rußland in dem eingangs erwähnten "Anti-War Cafe" in Berlin persönlich kennengelernt, wäre auch gern bei einer Tour auf die Krim dabei gewesen.

Kommentare

Bild des Benutzers fahrwax

Die Begriffsbesetzer von der Front der "Annektion der Krim" haben - einmal mehr - nachgeladen um ihr mordgeiles Gift zu verspritzen.

Mensch dem die Furcht vor ihnen abhanden kommt stellt für diese Pack eine Gefahr da - sachte mal so ein alter Grieche und wusste verdammt genau wie sie ticken.

Bild des Benutzers ebertus

gerade so ein SPD-Ministerium.

Aber die Grünen, deren Böll-Stiftung et al. scheinen mir dahingehend keinen Deut besser.

Und zu jedweden Fluchtursachen -nicht von der Krim, eher von dort wo die Guten wüten- wird beredt geschwiegen.

Bild des Benutzers hadie

Als Teilnehmer der Reise fehlt mir für derartige Repressalien jegliches Verständnis. Wir haben wirklich alles selbst bezahlt, organisatorisch gab es unverbindliche und unentgeltliche Hilfe vom Verein, jeder musste selbst mit deutscher und russischer Bürokratie kämpfen, ich bin selbst zwei Mal zur Visastelle nach Leipzig gedackelt usw. Das fällt denen nach einem Jahr ein! Aber wahrscheinlich soll damit auch das Nachfolgeprojekt getroffen werden, die Freundschaftsfahrt 2017 mit ihren inzwischen 347 Teilnehmern und sieben Reiserouten, die morgen in Berlin startet. Vielleicht kann jemand hingehen und berichten?

https://druschba.info/freundschaftsfahrt2017/

Bild des Benutzers ebertus

Finde auf die Schnelle nicht gleich Uhrzeit und Ort für die Verabschiedung.

Haben zwar selbst lieben, auswärtigen Besuch, aber vielleicht kann ich es einrichten, dahingehend eine Auszeit nehmen. Für eine Info zum wann und wo genau wäre ich Dir dankbar.

Bild des Benutzers ebertus

Bei KenFM; sorry for that Hadie ...

Herzliche Einladung an dich und deine Freunde zur Startveranstaltung der Russland-Freundschaftsfahrt 2017.

Wann: Sonntag, 23. Juli 2017, 13:00 – 17:00 Uhr
Wo: Brandenburger Tor, Berlin

Wir feiern mit tollen Musikern und über 300 Friedensfahrern aus 16 Ländern unseren Start der Druschba-Freundschaftsfahrt mit 120 Fahrzeugen nach Russland (www.druschba.info). Wir wollen unseren östlichen Nachbarn genauso kennenlernen wie alle westlichen schon seit Jahrzehnten.

Vielleicht mal am Rande was praktisches. Falls es für einen geschätzten Leser gelegentlich wieder eine Rolle spielen sollte. In Berlin ist die Visa-Vergabe für Russland außerordentlich gut organisiert.
Ich hatte im letzten Jahr, als ich eines brauchte, im Prinzip keine Wartezeiten.
Für das belorussische in diesem Jahr stand ich zwei Stunden in Treptow auf der Straße. Das war die eingesparten 40 € für so einen Visadienst nicht wert.

Bild des Benutzers hadie

Erler duckt sich weg:

Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, können wir Ihnen nur mitteilen, dass die Entscheidung darüber, ob das Handeln der West-Ost-Gesellschaft ein Rechtsverstoß gegen das Außenwirtschaftsrecht darstellt oder nicht, den Strafverfolgungsbehörden, letztlich dem Gericht überlassen werden muss.“

http://mdz-moskau.eu/krim-besuch-reise-mit-risiken/

Bild des Benutzers Heinz

Vermutlich wird Mamma Dilemma so langsam eine Verständigung nach Russland versuchen, seit sie bei Trump völlig abgeblitzt ist. Das geht aber nicht plötzlich, schon gar nicht im Wahlkampf ... und die Beamten zerschlagen weiter Porzellan auf Porzellan, bis von der Idee eines friedlichen Europa nichts, aber auch gar nichts mehr übrig bleibt.

Bild des Benutzers ebertus

scheinen mir SPD und insbesondere Grüne die schlimmeren Kaliber.

CDU/CSU und FDP (nebst AfD?) werden die Menschen hier wie dort wahrscheinlich auch am berühmten Arsch vorbeigehen, aber zumindest machen sie sich Gedanken um die zunehmend gefährdeten, bislang und in der Regel wohl luktrativen Geschäfte mit Russland.

Und der Wahlkampf kommt nun langsam in die heiße Phase ...

Bild des Benutzers Heinz

Ich halt's mit dem Buddha: Wähle den mittleren Weg!

Das bedeutet politisch abwägen, was geht, was der optimale Kompromiß ist. Politische Eiferer stören bei so was nur; schließlich geht es nur um die Verwaltung der Polis und das bedeutet Straße kehren, Müll wegräumen und Kanal reinigen.

mein wahlkampf findet immer in mir selbst statt^^

die lustig bis dämlichen plakate signalisieren mir vor allem eine no-go-arena

wie schon in der ddr: es gibt fast nur zwei möglichkeiten: total formaler quatsch oder verweigerung ... naja, ist halt ein gesellschaftsspiel ... dem sich m.m.n. nun auch noch die linke angeschlossen hat

wollte nur sagen: habe meinen ganz persönlichen wahlkampf abgeschlossen und bin mit mir im reinen, was mich ehrlich gesagt selbst ein wenig überrascht:-)))

und schwanke noch immer zwischen Nichtwahl und Wahl einer Partei, der ich nicht traue. Es ist zwar die gleiche, die ich schon immer wählte......

Der einzige Grund für mich, denen die Stimme zu geben, ist, dass ich ihnen glaube, dass sie diesen antirussischen Irrsinn nicht mitmachen. Sicher bin ich mir aber nicht, ob dass nicht auch zu den Sachen gehört, von denen Gysi sagt, man müsse darüber mit Grünen und SPD reden. Nun ist es ja nicht wirklich so spannend, sich in bürgerliche Wahltaktik rein zu denken. Aber schon vor der Wahl laut zu verkünden: ey, ihr könnt uns ficken wann und wie immer es euch passt, Hauptsache wir dürfen mitspielen?
Anderseits haben sie das, als sie in Berlin Holm kampflos preisgaben, eh schon bewiesen. Also auch egal.

Merke gerade beim Schreiben, dass ich vielleicht doch schon weiß, was ich tun werde.

Will nicht jemand meine Stimme kaufen? Ich mache einen guten Preis. Ein paar Bier im Stehen oder so.

Bild des Benutzers ebertus

wird meine Zweitstimme diesmal bekommen.

Zur Erststimme -und ob überhaupt- schaue ich mir dann mal die demnächst wohl anzufordernden Briefwahlunterlagen an; recherchiere ggf. zu den Kandidaten jenseits der ganz großen Koalition.

Ansonsten, und wenn ich drei Wünsche frei hätte, dann das hier:

# SPD und Grüne mit ihrer nach wie vor hochgehaltenen Schröder/Fischer-Agenda mögen abschmieren

# Der Linken wünsche ich solide Prozente, gar eine Sperrminorität zum ggf. Farbe bekennen müssen

# Die AfD sollte schon reinkommen. Besser diese Opposition denn keine; oder nur eine gespielte ... 

Bild des Benutzers Heinz

Deine Erwartungen in Gottes Ohr, dein Wunsch kann erfüllt werden:

ich wollte ja schon immer gern ein bier mit dir trinken :-))) ... sorry ... hmm ... meine direkte art aber auch

Bild des Benutzers ebertus

auch wenn man hier nicht angemeldet ist, die PN daher nicht nutzen kann.

Werde diese Tage die bereits in einem anderen Blogtext angekündigte "Termiten-Cloud" soweit rund haben und freigeben können. Dort kann man, sollte man auch eine Mailadresse hinterlegen, die dann natürlich nicht öffentlich ist, nur den Nutzern der Cloud sichtbar ist.

Schreibe zum Thema dieser Cloud noch einen internen Text, den ich für hier Nichtangemeldete gern per Mail schicke. Als Kontaktaufnahme und soweit mir die Mailadresse nicht bekannt ist, empfehle ich das oben im horizontalen Menü (Über... / Kontakt) eingebundene Kontaktformular.

Wenn der geschätzte Admin des Termitenbaus die im Moment noch ein wenig kompliziert anmutende Möglichkeit einer Kontaktaufnahme ohne Anmeldung, die ich tatsächlich nicht mag, ermöglicht, sollte einem fröhlichen Basar zwecks Stimmenkauf und -verkauf nichts im Wege stehen.
Denke ich.

Gruß Robert

Bild des Benutzers ebertus

hatte auf die Möglichkeit der Nutzung des Kontaktformulars hingewiesen.

Der Admin kennt die Mailadressen, was in der Natur der Sache liegen dürfte; und hat noch nie eine Adresse ohne die ausdrückliche Genehmigung des Besitzers weitergegeben. Alles Kommerzielle scheidet außerdem hier per Selbstverständnis eh aus.

bin oft in dem cafe zu erreichen:

http://www.coopcafeberlin.de/impressum.html

tel. 55246206

Nun, nachdem mir der Admin den rechten Weg wies, sollte er über meine Mailadresse verfügen und diese, so gewünscht, weitergeben können und natürlich auch dürfen, so dass wir auf diesem Wege und absprechen können.

Gruß Robert

Bild des Benutzers ebertus

Die Welt hat sich gegen uns verschworen.

Wegen dem weiterhin nicht funktionierenden Kontaktformular (der Provider ist informiert) kann ich nur bitten, mal eine Mail direkt an den Admin hier zu schicken; also an:

siteadmin@termiten.net

Gruß, Bernd

"Nach einem Auftritt der deutschen Technoband Scooter auf der Schwarzmeerhalbinsel Krim machen die ukrainischen Behörden Ernst mit angedrohten strafrechtlichen Ermittlungen. Deutschland werde gebeten, bei einer Befragung der Band Rechtshilfe zu leisten, berichtete die Agentur Unian unter Berufung auf die ukrainische Staatsanwaltschaft. Eine Sprecherin der Behörde sagte, unter anderem solle Frontmann H. P. Baxxter vernommen werden. Den Bandmitgliedern (»Hyper Hyper«) drohten bis zu acht Jahre Haft.

Die Einreise auf die Krim sei »ein Verbrechen mit schwerwiegenden rechtlichen Folgen«, sagte der ukrainische Botschafter Andrej Melnyk der Funke-Mediengruppe. »Das ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine gravierende Straftat, die weltweit geahndet wird.« Zudem habe er den Organisatoren der TV-Castingshow »Deutschland sucht den Superstar« geraten, Baxxter aus der DSDS-Jury auszuschließen, weil er vorsätzlich gegen die Gesetze eines anderen Landes verstoßen habe."

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1059676.knast-fuer-krim-konzert...

"Fünf Jahre alte Vorwürfe, keine Substanz, keine Relevanz und von der ARD nur herausgekramt, um den Sport einmal mehr für Stimmungsmache gegen Russland zu benutzen. Auch wenn Scholl es nicht so deutlich formuliert, wird klar, dass das dem Sportsmann gegen den Strich ging. Mit seiner Entscheidung hat Scholl bemerkenswertes Rückgrat bewiesen"

... und aus ist der vertrag für ihn bei der ard

https://propagandaschau.wordpress.com/2017/08/08/mehmet-scholl-aeussert-...

Bild des Benutzers Heinz

Zwei Wörter (lindner krim) in der Suchmaschine und wir haben den ganzen Salat auf dem BildSchirm. Hier ist mal nicht die Zeitung mit den großen Buchstaben gemeint. Die kriminellen Vorgänge in der Ukraine in den letzten Jahren setze ich bei den LeserInnen hier einmal voraus.

Als Lindner von einer Sonderanerkennung der Fakten bei der Krim sprach, deckte er die Parteipolitik via den verschiedenen Medien auf – von Zustimmung bis Empörung war alles dabei.

Um das einmal mit einem Golfspiel zu vergleichen:

«Putin hat als Präsident von Russland das dümmliche Spiel der USA und ihrer Vasallen in der Ukraine eingelocht,» etwas anderes bleib ihm auch gar nicht übrig, wollte er sich nicht vor allen Russen lächerlich machen. Weil aber nicht sein kann, was nicht sein darf, zetern die Beteiligten auch heute noch und tun so, als sei ihnen persönliches Unrecht wiederfahren. Die NATO-Politiker*Innen bemühen das Völkerrecht zu ihrer persönlichen Rechtfertigung. Dabei mißachten sie, daß gerade das Völkerrecht auf dem Balkan von ihnen selbst gebrochen  wurde, im Irak sowieso, und der GUS-Vertrag zwischen Russland und der Ukraine wurde von der Ukraine einseitig ignoriert, um Tatsachen zu schaffen.

Open End ...

Bleibt die Frage offen, warum Lindner sich anschließend sehr, sehr relativierend geäußert hat: «Spekuliert er auf Jamaika?»

Bild des Benutzers ebertus

unsere selbsternannten bigott-guten Völkerrechtler.

Vom Balkan über den Irak und bis nach Syrien et al. Demnächst villeicht auch Nordkorea. Lindner hält sich und seiner FDP vorerst alle Optionen offen, könnte es nach Deinen oben verlinkten Wahlprognosen ja nicht nur für Jamaika, sondern einmal mehr für reines schwarz/gelb reichen.

Die transatlantisch-olivgrünen Grünen werden bei dem Szenario nicht mehr gebraucht, müssen dann nicht einmal zurück rudern.