1 Dez 2017

Wann bekommt Herr Kleber endlich einen Vorspann?

Submitted by fahrwax

Linksuntere Internetseiten sind verboten, die Googelschen Algoryhtmen schieben linksverdächtges auf die Seite 183 ihrer "Suchergebnisse", RT ist ein propagandistischer Feindsender wird berichtet - wo darf das enden?

Im, vom Herrn Kleber und den ihm nahestehenden Heerscharen gleichen Bekenntnisses, als Ausgangspunkt von Freiheit & Demokratie gefeierten US-Amerika existieren nun Regeln die endlich zur Übernahme in der BRD bereit stehen.

Die strafbewehrte, ultimative Aufforderung "Informationen" mit dem Gütesiegel ihres Quellgebietes zu verzieren:

"Achtung! „Dieses Material wird von RT im Auftrag der Regierung der Russischen Föderation herausgegeben.“ Dieser Hinweis muss seit dem 13. November unter jedem Bericht, Video, ja sogar Tweet unserer Kollegen in den USA stehen. Unter Androhung einer Anklage, die auf die Beschlagnahmung des Vermögens zielt, registrierte sich RT America als "ausländischer Agent"."

Damit die vielen transatlantischen Partner und erklärten Freunde der weltweiten US-Kriegsführung aus TV und Druckerzeugnissen der BRD nicht neiderfüllt hinter ihren RT Kollegen zurückstehen müssen, erscheint mir eine journalistische Gleichbehandlung längst überfällig.

Auch die journalistischen deutschen Helden der Aufklärung über die Wohnstätten des Bösen und deren bevorstehenden nächsten Bombardierungen müssen endlich mit den Statussymbolen ihrer Auftraggeber - in Form eines angemessenen Vorspannes - jede ihrer Äußerungen krönen.

Endlich müssen auch die Herkunftsorte des Guten und ihre lokalen Vertretungen mit einem angemessenen Gütesiegel geziert werden - finde ich.

Sonst könnte ja jeder Dahergelaufene den journalistischen Rahm abschöpfen und unser allerfeinster Qualitätsjournalismus verkommt im Elend der Ungleichbehandlung!

Kommentare

Bild des Benutzers fahrwax

"Nun hat Washington es also geschafft, dass auch die chinesischen staatlichen Medien sich als „ausländische Agenten“ registrieren müssen. Natürlich werden die Chinesen dem Beispiel Russlands folgen und ebenfalls den US-Propaganda-Sendern diese Medizin verabreichen. Dabei wird es nicht bleiben. Washington ist schon wieder einen Schritt voraus: jetzt müssen die russischen Journalisten auch noch ihre Kredentials, ihre Journalisten-Ausweise für das Weiße Haus und  andere Behörden abliefern. Ist ja völlig klar, dass man gefährliche ausländische Agenten nicht ins Weiße Haus und Pentagon lassen kann. Dann können die doch alle gleich zuhause bleiben.

Bedauernswert sind eigentlich nur all die Amerikaner, die irgendwann bemerkt haben, dass RT und The 4th Media wesentlich bessere Nachrichten brachten als ihre heimischen Erzeugnisse. Es waren ja nicht einmal sozialistische oder gar kommunistische Devisen, die da ausgegeben wurden, sondern schlicht kritische und meist wahrheitsgemäße Berichte. Und deswegen erreichten die russischen Medien RT und Sputnik astronomische Hitzahlen, was schon vor Jahren die Killary nervös machte. Also müssen alle Amerikaner jetzt wieder ihre übliche, fade Hausmannskost fressen." 

https://einarschlereth.blogspot.de/2017/12/umwerfende-nachrichten-die-mainstream.html

Bild des Benutzers ebertus

dass hierzulande die sog. alternativen Medien einen Vorspann werden bringen müssen.

Was dann zu interessanten Selektionskriterien  führen würde, weil ohne Vorspann = Staatsmedien, sprich: Propaganda

Bild des Benutzers Raphaela

...hab ich grade im anderen thread was geschrieben: Den einen (unabhängigen Blogs oder "feindlich" ausländischen) Medien wird das Leben immer schwerer gemacht, die Globalisten-/Atlantikermedien dagegen werden zukünftig unter einem "Wahrheitsministerium" zusammengeschlossen und vom Bürger (zwangs-) finanziert. Die Wegmarkierungen dazu sind schon klar zu erkennen.