Zensur beim Freitag, oder Verschwörungsideologie?

Der nachfolgende Text, samt Video, hatte einen sehr, sehr kurzen Aufenthalt auf der Community-Seite des hervorragenden "Meinungsblattes" unter der Federführung eines Herren dessen Papa gern als "Sturmgeschütz der Demokratie" bezeichnet wurde. Der junge Mann trägt den Namen Augstein, hinterlässt in  TV Talkrunden gern den Eindruck er habe die "Pressefreiheit" in den Genen stecken - leider bezeugt der Inhalt des "Freitag" etwas anderes.

Mensch möge sich selbst ein Bild verschaffen, noch ist ja nicht 'Aller Tage Abend'..........

Obrigheim ist bald überall

In vielen Ländern gerade der zivilisatorischen Moderne stehen sie, diese tickenden Zeitbomben, welche möglicherweise über hunderte von Jahren bewacht und gesichert werden müssen. Gestern noch wollte man uns erzählen, dass die AKW's jenseits ihrer technisch möglichen Lebenszeit dann zurück gebaut werden, die Kernkraftbetreiber dafür entsprechende Rücklagen gebildet hätten. Nach Tische nun liest man das etwas anders...

Es kann eigentlich nur ein Geheimdienst sein

Dank vieler aufmerksamer Menschen wird so manche Verschwörung aufgedeckt, ohne das die Chance zum Abbügeln per Einstufung in die Liga der Theoretiker der Verschwörung geboten wird. Es wird immer noch doller, Herr Snowden und Gleichgesinnte werden sich nicht wundern........, sein Samen ist verteilt.

Weihnachtswunsch: Blaue Plakette

Mit Hilfe der Umweltzonen konnte die Feinstaubbelastung in den meisten Städten erfolgreich reduziert werden. Doch die Wirkung der bestehenden Umweltzonen ist ausgereizt, wie auch Maria Krautzberger, die Chefin des Umweltbundesamts feststellte: “Jetzt entfalten sie (die Umweltzonen) keine wirkliche Wirkung mehr, aufgrund der Flottenerneuerung, die wir inzwischen vollzogen haben”.

Ein Beitrag von Dietmar Sievers

Seiten